Die Erfolgsfaktoren im Mittelstand

Wie zukunftsfähig sind die „alten unternehmerischen Werte“ in einer sich rasant verändernden Welt?

Gleich zu Beginn des neuen Jahres werden wieder viele erfolgreiche Unternehmer für ihre zum Teil bemerkenswerten unternehmerischen Leistungen ausgezeichnet, die sie innerhalb der letzten Jahre oder Jahrzehnte erzielt haben. Sei es mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung durch das Kompetenznetz-Mittelstand oder beim Gipfeltreffen der Weltmarktführer 2017 im Schwäbisch Hall, einer Top-Veranstaltung in der „Heimat der Weltmarktführer“, auf dem die Hidden Champions des deutschen Mittelstandes zeigen, wie man Weltmarktführer wird und bleibt. Aber auch ohne den Blick auf die großen Bühnen zu werfen, bin ich durch die vielen Treffen und Gespräche mit mittelständischen Unternehmern immer wieder davon beeindruckt, was diese geschaffen haben und vor allem auch, wie sie es gemacht haben.

Weiterlesen

Innovation im Mittelstand – Ein hartes Stück Arbeit zur Zukunftssicherung des Unternehmens

Ist der deutsche Mittelstand fit für Innovation? Woran misst sich eigentlich die Innovationskraft eines Unternehmens oder einer Marke? Welche Rolle spielt die dabei die Innovationskultur in einem Unternehmen? Diesen Gedanken und weiteren Fragen bin ich in meinem letzten Beitrag auf den Grund gegangen. Und weil das Thema Innovation nicht nur unerschöpflich spannend ist, sondern auch für jeden Unternehmer verpflichtend ist, haben wir es als Schwerpunktthema auf dem letzten Industrie-Expertentreffen von ALLISTRO CAPITAL auf die Agenda genommen. In den Vorträgen haben unsere drei hochkarätigen Gast-Referenten hierzu ihre Perspektive dargestellt und tiefe Einblicke aus dem Bereich der dynamischen und hoch innovativen Medizintechnik und eines international ausgerichteten und globalen tätigen Technologieunternehmens gegeben. Im anschließenden fachlichen Exkurs ging es um die Kernfragen: Welches sind die Schlüsselelemente einer zukünftigen Innovationskultur? Welche Herausforderungen sehen Sie an die Entwicklung und Gestaltung einer innovationsorientierten Unternehmenskultur? Die Antworten auf diese Fragen sind vielseitig. Hat man sich erst einmal darauf eingelassen, sich mit dem Thema Innovationen zu beschäftigen, kommen immer neue Aspekte und Sichtweisen an einen heran. 

Weiterlesen

Schwierige Rahmenbedingungen für Anleger?

Die Anleger haben es heute genauso schwer, wie vor ein paar Jahren. Fast sieben Jahre ist es her, als die Investmentbank Lehman im September 2008 Insolvenz anmelden musste. Turbulente Jahre, die Anlegern enorme Chancen und Risiken boten. Doch der Blick auf die vergangenen Jahre bietet überraschende Erkenntnisse. Die Rahmenbedingungen der Anlageentscheidung haben sich geändert: Dachte man früher noch an festverzinsliche Wertpapiere, Aktien oder Immobilien als Anlagewerte, gibt es heute keine nennenswerte Verzinsung mehr auf Anleihen und die Flucht  der Anleger in „Betongold“ ist wohl auch bald ausgereizt.

Weiterlesen

Risiko im Mittelstand: Wirtschaftskriminalität als Schadens- und Gefährdungspotenzial

Ist der vorbildhafte deutsche Mittelstand schlecht gegen kriminelle Bedrohungen gerüstet? Expertenschätzungen zufolge beläuft sich der Schaden durch Industriespionage, Diebstähle, Datenmissbrauch, Cybercrime, Erpressung oder andere Delikte auf mehr als 20 Milliarden Euro alleine für den deutschen Mittelstand. Die Statistiken, Studien und Berichte zu den realen Gefahren und angerichteten Schaden lesen sich spannend wie ein Krimi. Der sonst so innovative Mittelstand ist sich zwar der Risiken bewusst, aber nicht bereit konkrete Abwehrmaßnahmen zu ergreifen, um sein wichtigstes Kapital, die Innovationsfähigkeit, zu schützen. Erst wenn es zu spät ist und die Verantwortlichen merken, dass sie Opfer von Wirtschaftskriminellen geworden sind, denken sie über nachhaltige Präventionsmaßnahmen nach. „Aus Schaden wird man klug“, besagt ein altes Sprichwort. Doch warum nicht vorher aus den Fehlern der anderen lernen und eigene Schäden vermeiden, sage ich.

Weiterlesen

Jetzt haben wir eine 30-Prozent-Frauen-Quote und bekommen Ampelfrauchen statt Ampelmännchen

Zugegeben, das Thema Frauenquote steht eigentlich nicht ganz oben auf meiner aktuellen Arbeits-Agenda. Aber als dann die Posten-Quote von Frauen in der deutschen Wirtschaft um ein ganz entscheidendes Argument bereichert wurde, hat es mich doch gereizt, einen Kommentar darüber in meinem Blog zu schreiben. Es geht um die Millionen schwere Umrüstung von Ampelmännchen auf Ampelfrauchen! Aber nicht nur!! Die Argumente für und wider sind hinreichend ausgetauscht. Auf den politischen Bühnen, in den Medien, Verbänden und an den Stammtischen (oder besser Küchentischen)?

Weiterlesen

Geht dem Mittelstand der Führungsnachwuchs aus?

Die Suche nach einem geeigneten Unternehmensnachfolger im Mittelstand scheint zu einem immer größeren Problem zu werden. In der F.A.Z. vom 10.11.2014 war es in großen Lettern zu lesen: Junior-Chef verzweifelt gesucht. Und die aktuelle Untersuchung der Deutschen Industrie und Handelskammer (DIHK) liefert hierzu die Zahlen, Daten, Fakten. So sollen ganze 40 Prozent der Mittelständler in Deutschland keinen Nachfolger mehr finden.

Weiterlesen

Was beschäftigt den deutschen Mittelstand eigentlich im Sommer?

Das soll jetzt nicht nostalgisch klingen! Aber früher… da gab es noch ein richtiges Sommerloch. Eine sonderbare Zeit, in der auf der politischen Bühne erholsam wenig los war und in den Unternehmen Betriebsferien herrschten. Nur auf den Autobahnen, in den Urlaubsquartieren und an den Stränden herrschte Hochkonjunktur. Und heute? Gut, die Autobahnen sind immer noch voll und aus dem politischen Berlin ist so wenig zu hören, dass man mit weiß-blauen „Modellauto-Skandal-Geschichten“ aus München unterhalten wird. Der letzte interessante Sommerloch-Artikel in der Wirtschaftspresse „Mittelstand trotzt dem Sommerloch“ datiert vom Juli 2012. Dafür liest man, dass die deutschen Unternehmen über alle Branchen hinweg ausgelastet sind und der Wirtschaftsmotor brummt. Wenn ich so auf meinen Schreibtisch schaue, dann sehe ich dort auch ganz viel Arbeit. Da scheint also was dran zu sein. Der Blick in die Zeitungsberichte und Info-Grafiken bestätigt diesen Eindruck. Egal ob ifo-Weltwirtschafts-Index, ifo-Geschäftsklima-Index, KfW-ifo-Mittelstandsindex oder IT-Mittelstandsindex, bis zum Beginn der Sommerferien im Juli waren grundsätzlich nur „gute“ Nachrichten zu lesen. Und wie sieht es im Rest des Jahres aus? 

Weiterlesen

Der neue Neue Markt – ein Märchen oder eine notwendiges neues Börsensegment?

Wiederholt sich die Geschichte und der Wahnsinn kehrt zurück?

Alle sind zufrieden, es gibt nur Gewinner: Die Zeichner eines Börsengangs, auf Neudeutsch auch „IPO“ oder „Initial Public Offering“ genannt, fühlen sich schon als Lottogewinner, wenn sie zu dem Kreis derer gehören, die bei der Neuemission neue Aktien, um die sie sich beworben hatten, auch zugeteilt bekommen. Als Lottogewinner deshalb, weil bei einer Aktienemission dabei zu sein, der sichere Gewinn ist, da die Börse und damit auch die Neuemissionen von der Aktienkursseite her nur eine Richtung kennen: Steigende Kurse. Eigentlich ist es ja damit auch gleichgültig bei welcher Neuemission man neue Aktien zeichnet, Hauptsache, man ist mit dabei.

Weiterlesen